Wie belade ich einen Anhänger richtig?

Pkw-Anhänger sind ideal geeignet, um größere Lasten zu transportieren. Allerdings gilt es beim Fahren mit Anhängern einiges zu beachten. Eine wichtige Rolle spielt die verantwortungsvolle Beladung des Anhängers, sie ist für die Sicherheit unerlässlich. Egal ob große oder kleine Anhänger, die Überladung oder falsche Beladung kann schlimme Folgen haben, im schlimmsten Fall kann das Gespann sogar umstürzen. Um die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten, haben wir einige wichtige Tipps für die richtige Beladung zusammengestellt. 

Tipps für die richtige Beladung des Anhängers:

  • Schwerpunkt des Anhängers sollte in der Mitte liegen

Schwerere Lasten sollten unbedingt über der Achse des Anhängers transportiert werden, auf gar keinen Fall zu weit vorne oder hinten. Nur so erzielt man eine optimale Straßenlage und gewährleistet eine optimale Bremswirkung. Das Fahrzeug kann ins Schleudern geraten, wenn die Last zu weit hinten liegt. 

  • Zulässige Stützlast ausschöpfen

Die im Fahrzeugschein eingetragene zulässige Stützlast und die des Anhängers sollte beim Beladen möglichst ausgeschöpft, aber keines falls überschritten werden. Die Stützlast muss mindestens 4% vom Gesamtgewicht des Anhängers betragen. 

  • Lasten sehr gut sichern

Die Lasten auf Anhängern sind so zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlichen Ausweichbewegungen nicht verrutschen, umfallen oder herabfallen können.

  • Überstehende Ladung kennzeichnen

Über das Gespann nach hinten herausragende Ladung muss immer deutlich gekennzeichnet werden, hierzu eignen sich beispielsweise rote, gut sichtbare Wimpel.

Wichtig: Die Überladung wird bei Pkw-Anhängern mit Bußgeldern und Punkten in Flensburg geahndet. Nicht nur deshalb sollten Sie unbedingt die richtige Beladung des Anhängers beachten!